Skrei, Ski, Krimi- Ostern in Norwegen -


Tag zwei in Sachen Osterfeiertage! Heute geht es nach Norwegen. Hast du eine Ahnung, wie die dort oben feiern? Ich erzähle es dir!

Ski-Urlaub

Das wichtigste zuerst: Die Norweger fahren in den Ski-Urlaub. Das geht da oben im Norden noch richtig gut, denn schließlich liegt selbst im April noch Schnee. Trotzdem scheint die Sonne schon angenehm oft, sodass es sich viele Norweger nicht nehmen lassen, im T-Shirt zu fahren. Wer im Süden bleibt, macht an diesen Tagen übrigens gerne eine Wandertour.

Orangen und Kvikk Lunsj

Traditionell gibt es an Ostern in Norwegen Orangen. Davon werden in diesen Tagen 20 Millionen Stück gegessen. Ebenfalls ins Wander- oder Skigepäck gehört der Kvikk Lunsj, ein Waffel-Riegel.

Påskekrim

Finde ich besonders klasse: Weil die Norweger über die freien Tage viel Zeit haben, werden zu den Feiertagen die Krimineuerscheinungen publiziert. Dazu laufen viele Krimis im Fernsehen und sogar auf den Milchtüten sind Kurzkrimis aufgedruckt. Ach ja, und auch Krimi-Festivals finden im ganzen Land statt.

Bypåske

Übrigens verbringt natürlich nicht jeder Norweger seine Ferien in einer Berghütte. Deshalb hat sich für alle, die in der Stadt bleiben, ein eigenes Wort gebildet: Bypåske – also Stadtostern. In der Stadt ist es über die Feiertage besonders ruhig, dafür locken die Cafés mit dem ersten Freiluftbier des Jahres und stellen – den Temperaturen zum Trotz – die Tische vor die Tür.

Und zum Festtagsmahl: Skrei

Auch in Norwegen nimmt das Essen eine wichtige Rolle an Ostern ein: Es gibt Eier mit Krabbensalat, Rührei mit Räucherlachs, Graved Lachs oder eingelegten Hering. Auch Skrei, der Winterkabeljau kommt neben dem traditionellen Osterlamm auf den Tisch.

Hast du schon mal Ostern in Norwegen verbracht?

Erzähl mir unbedingt davon in den Kommentaren, ich bin gespannt!

Möchtest du immer die neusten Artikel aus Skandinavien lesen?

Dann folge mir auf Facebook, Instagram oder Twitter. Dort sage ich dir immer gleich Bescheid, wenn ein neuer Text online ist!

Und bist du neugierig, wie sonst noch in Skandinavien Ostern gefeiert wird?

Dann lies gleich hier weiter: