Osterhexen und Eier vom Hahn- Ostern in Schweden -


Auch die Schweden genießen in diesen Tagen ihr langes Wochenende. Sie haben von Freitag bis Montag frei. Was sie da so unternehmen? Erfährst du hier!

Påskkärringar

An Ostern sind in Schweden die Hexen los. Der Legende nach fliegen sie nämlich zum Blåkulla, dem schwedischen Blocksberg. Die, die du in den Straßen triffst, sind aber meisten zehn Jahre alt oder jünger und unterwegs, um bei den Nachbarn Süßigkeiten abzustauben. Wenn du jetzt denkst: Laaaaangweilig, die haben ja einfach Halloween kopiert – stimmt das nicht, denn: Die Tradition gibt es in Schweden schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts und damit viiiiel länger als die Halloween-Tradition in Europa. Während die Kiddies in Ostschweden übrigens am Gründonnerstag losziehen, sind die Kleinen in Westschweden erst am Ostersamstag unterwegs.

Osterfeuer

Früher versuchte man, die bösen Hexen auf ihrem Weg zum Blåkulla mit Osterfeuern und Gewehrschüssen fernzuhalten. Geschossen wird heute nicht mehr, aber Osterfeuer findet man nach wie vor vor allem entlang der Westküste.

In Schweden werden die Eier vom Hahn gebracht

Gut, wer sich die Eier vom Hasen bringen lässt, darf sich natürlich nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen. Schmunzeln muss ich aber schon bei dem Gedanken, dass im emanzipierten Schweden der Hahn (!) die Eier bringt.

Zweige mit bunten Federn

In ihrem Geschmack sind die Schweden ja zuverlässig und beweisen das auch zu Ostern. Da holen sie nämlich Birkenzweige ins Haus und dekorieren diese mit bunten Federn.

Das Ostermahl

Hühnereier sind in Schweden keine Deko, dafür aber fester Bestandteil des Ostermahls. Sie sind dann meist hartgekocht, werden in zwei Hälften geteilt und mit Garnelen und Mayonnaise garniert. Dazu gibt es zum Beispiel Lachs, Hering und Lammfleisch.

Warst du auch schon mal an Ostern in Schweden?

Ich bin gespannt, mehr darüber zu erfahren. Schreib’s mir doch mal in den Kommentaren!

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Dann folg mir doch auf FacebookTwitter und Instagram. Ich freue mich drauf!

Und hast du Lust auf mehr Ostertexte?

Dann schau doch mal hier: