Lahti im Sommer- Sportlich unterwegs in Finnland -


Lahti ist DAS finnische Wintersportparadies. Aber auch im Sommer hat der Ort 100 Kilometer nördlich von Helsinki und am Vesijärvi See gelegen, einiges zu bieten. Ich erzähle dir, was du dort machen kannst.

Blick von der Skisprunganlage

Klar, dass ich dir in diesem Ort jetzt erstmal – auch im Sommer – mit Skispringen kommen muss. Die berühmte Schanzenanlage der Stadt heißt Salpausselkä-Schanze und wie es sich anfühlt, dort oben zu stehen, kannst du ausprobieren. Einfach mit dem Aufzug hinauffahren und einen Blick über die sommerliche Landschaft genießen.

Besuch im Skimuseum

So richtig fehlt dir jetzt noch das Gefühl, auch abzuspringen? Zurück unten angekommen kannst du das Skimuseum besuchen. Dort gibt es mehrere Simulatoren, in denen du von der Schanze springen kannst. Auch das Schießen beim Biathlon kannst du hier nacherleben.

Red Bull 400

Aufzug fahren ist langweilig? Dann habe ich eine bessere Idee für dich. Jedes Jahr (in 2019 am 11. Mai) findet das Red Bull 400 Event in Lahti statt. Dabei läufst du, so schnell du kannst, die Skisprungschanze hoch. Das klingt verrückt – und ist es auch! Die schnellsten Läufer schaffen das übrigens in unter 3:30 Minuten.

Abtauchen im Freibad

Ein echtes Highlight ist das Freibad von Lahti. Dieses ist in den Sommermonaten im Schanzenauslauf installiert. Zwischen Juni und Mitte August kannst du dort deine Bahnen ziehen.

Der Iron Man am letzten Juni-Wochenende

Genug Ski gefahren. Sportlich geht es trotzdem weiter, denn der Iron Man in Lahti ist eine echte Sensation – auch für die Zuschauer. Denn Beginn des Triathlons ist erst um 16 Uhr, dafür ist die Ziellinie bis Mitternacht geöffnet. Kein Problem, schließlich scheint die Mitternachtssonne hell!

Das Sibelius-Haus – das einzige hölzerne Konzerthaus der Welt

Kultur gibt es in Lahti natürlich auch – zum Beispiel im berühmten Sibelius-Haus. Das lohnt sich auf jeden Fall für einen Besuch, denn es ist wirklich ein beeindruckendes Gebäude: Komplett aus Holz und Glas gebaut umschließt es das alte Sägewerk von 1907. Und auch die Akustik ist überwältigend! Grund dafür sind die Wände, die aus großen Klappen bestehen, die unterschiedlich weit geöffnet werden können. Wenn du die Chance hast, solltest du dir hier unbedingt ein Konzert anschauen!

Whiskey-Tasting in der Teerenpeli Distillery

Ein bisschen Whiskey gefällig? Dann besuche doch die größte Destillerie Finnlands. Hier wird mit lokaler Gerste und Wasser aus der Region gebrannt. Du kannst eine Führung buchen und am Ende an einem Whiskey Tasting teilnehmen. Wenn du lieber gut essen und dabei den Whiskey probieren möchtest, bietet es sich ein Besuch im Restaurant Taivaanranta an. Dieses wird von der Teerenpeli Distillery beliefert.

Ein Backkurs auf der Kinnari Farm

Kennst du das typisch finnische Roggenbrot reikäleipä? Auf der Kinnari Farm in der kleinen Stadt Hollola ganz in der Nähe von Lahti kannst du in einem Backkurs lernen, es selbst herzustellen. Von Mai bis Dezember kannst du hier auch das Café auf dem traditionellen Bauernhof besuchen und neben traditionellen Backwaren auch Käse, Wurst, Blumen und schöne geschmackvolle Deko kaufen.

Eine Kayaktour auf dem See Päijänne

Päijänne ist der zweitgrößte See Finnlands und liegt inmitten des gleichnamigen Nationalparks. Besonders empfehlenswert ist eine Tour zu einer der schönsten Inseln, Kelvenne, führt. Hier kommst du nur mit einem kleinen Boot oder eben Kayak oder Kanu her. Du solltest dafür aber vielleicht zuvor ein bisschen mit dem Auto fahren, denn die Tour von Lahti könnte zu lang sein.

Ein Besuch in Kiikunlähde

Kiikunlähde ist zwar kaum aussprechbar, dafür aber einer der schönsten Orte in ganz Finnland. Such ihn mal bei Instagram – du wirst begeistert sein! Die Türkise Farbe des Wassers ist einfach einzigartig. Weil der See zum Teil in Privatbesitz ist, darfst du hier leider nicht schwimmen. Trotzdem lohnt sich ein Besuch, versprochen!

Eine Fatbike-Tour

Das Fahrrad mit den dicken Reifen hat großes Potenzial, zum neuen Trendsport-Gefährt zu werden. Viele nutzen es zwar vor allem für Wintertouren, aber auch im Sommer hat es seine Berechtigung. Probier es mal aus, du wirst ein ganz neues Fahrgefühl erleben. Weil es auch E-Fatbikes zum Leihen gibt, eignet es sich auch hervorragend, wenn du nur einen Tagestrip nach Lahti planst, denn du kannst in kurzer Zeit eine tolle Tour durch die wundervolle Schärenwelt unternehmen.

Warst du schon mal in Lahti?

Und hast vielleicht noch weitere Tipps? Oder reist du bald dort hin? Erzähl doch mal in den Kommentaren!

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben willst,

empfehl ich dir meine Social Media Kanäle. Auf FacebookTwitter und Instagram kannst du sehen, wo ich gerade bin und auch, wenn es hier Neuigkeiten gibt.